Gesundheit: Wie auf der Spitze des Berges

von Jochen Elias (Kommentare: 0)

Fit bleiben beim Fliegen

Pünktlich vor Beginn der Reisesaison haben wir einige Expertetipps gesammelt, mit denen man einen Flug gesund und munter übersteht.

Flugzeuge fliegen auf rund 35.000 Fuß, also in über 10.000 Meter Höhe. Der Luftdruck im Inneren der Kabine entspricht rund 2.200 Meter Höhe. Es ist also ob man auf der Spitze eines Berges sitzen würde. Das darf man nicht unterschätzen! Die dünne Luft und die niedrige Luftfeuchtigkeit können besonders bei Langstreckenflügen zu unangenehmen Begleiterscheinungen führen. Eine starre Sitzposition mit stets angewinkelten Beinen, kann zudem Blutgerinsel verursachen.

Wie stellt man nun sicher, dass man erholt und frisch am Zielort aus dem Flugzeug steigt? Das österreichische Unternehmen Proline Solutions beschäftigt sich seit 2006 mit Gesundheit beim Fliegen. Proline Solutions-Geschäftsführer und Vielflieger Slawomir Moritz hat uns seine wichtigsten Gesundheitstipps fürs Fliegen verraten:

1) Trinken Sie viel aber verzichten Sie auf Alkohol!
"Die niedrige Luftfeuchtigkeit und die klimatisierte Luft sorgen dafür, dass der Körper langsam dehydriert. Versorgen Sie also Ihren Körper mit ausreichend Flüssigkeit. Meiden Sie aber Alkohol. Der niedrige Luftdruck verstärkt nur die Wirkung von Alkohol."

2) Sorgen Sie für ausreichend Bewegung!
"Stehen Sie auf und gehen Sie den Mittelgang auf und ab. Suchen Sie sich einen Platz an dem Sie ungestört einige Minuten stehen können. Bewegen Sie ab und zu die Füße, wenn Sie sitzen. Wichtig ist, dass Sie jede Stunde eine kurze Bewegungseinheit einlegen."

3) Beugen Sie Blutgerinnsel vor indem Sie blutverdünnende Substanzen einnehmen!
"Das Aviation Health Institute hat einmal vorgeschlagen, Aspirin einzunehmen. Leider hat jeder Vierte von uns eine Aspirin-Unverträglichkeit. Wir haben deshalb das Fruchtsaftgetränk Sirco in unser Programm aufgenommen. Der Inhaltsstoff Fruitflow verbessert bei 97% der Menschen nachweislich die Durchblutung. Ein natürlicher Extrakt aus der Tomate hält die Blutplättchen geschmeidig und verhindert, dass sie verklumpen. Sirco ist also eine gesunde Alternative zu Asprin."

Das travelvoice.fm-Team wird die Tipps von Proline Solutions befolgen und Sirco testen. Über das Ergebnis berichten wir wieder in unserem Blog. Haben Sie noch weitere Gesundheitstipps für's Fliegen? Schreiben Sie uns!

Tipp

Alle Informationen über Sirco können Sie online nachlesen.

www.sirco.at

Zurück

Einen Kommentar schreiben